Wirtschaftsplan des Kabinetts soll Folgen der Rezession abschwächen

Dass die Konjunktur in den nächsten Jahren bis 1819 sinken wird, gilt als sichere Tatsache. Bisher waren die politischen Reaktionen auch in Meadowhouse darauf eher abwartend. Nun ist das Kabinett von Reichskanzler Schwalbenschwanz jedoch überein gekommen, einen ersten Wirtschaftsplan zu verabschieden, der mit Sicherheit nicht alle Menschen glücklich macht, die Folgen der Rezession jedoch abschwächen soll.

Konjunktur sinkt weltweit, auch in Meadowhouse - Atlantis erholt sich

Weltweit geht die Wirtschaftslage in eine schwierige Phase über. Viele Staaten haben bereits Liquiditätsprobleme, andere mussten bereits letztes Jahr gerettet werden. Atlantis war eines dieser Länder, scheint sich jetzt aber wieder auf dem Weg der Besserung zu befinden. In Meadowhouse gehen Experten aber von einem deutlichen Wirtschaftsrückgang aus, was einige Politiker zu Aussagen veranlasst, deren Wahrheitsgehalt allerdings sehr zweifelhaft erscheint.

Die Top 10 der Sommertransfers im Überblick

Es war einiges los auf dem internationalen und nationalen Transfergeschehen in dieser Sommerpause. Auch wenn die Sommerpause noch nicht ganz vorbei ist, haben wir eine Top 10 der Transfers bisher zusammengestellt. Es fallen einige prominente Namen dabei und auch die FLM ist neben der Koenigsliga nicht ganz unbeteiligt.

Mirco Magiaro gewinnt Goldenen Löwen - Science-Fiction-Werk "Gute Nacht" dreimal ausgezeichnet!

Mirco Magiaro durfte wieder einmal eine Dankesrede halten. Wieder einmal gewann er den Goldenen Löwen, den wichtigsten und begehrtesten Preis des internationalen Flmgeschäfts, in der Kategorie Beste Filmmusik. Er gewann den Preis für sein Werk für den Film "Gute Nacht", der noch zwei weitere Male ausgezeichnet wurde. Die Zeremonie, die das erste Mal auf dem Meer durchgeführt wurde, nämlich auf der "König Johannes", die Richtung Liraspas fuhr, war ein voller Erfolg.

Neuer Film in Sicht - Cronberg plant Verfilmung der Weltschlacht

Seit dem Ende der legendären MMS-Saga 1815 war es ruhig geworden um Regiemeister Archibald Cronberg. Doch jetzt plant der Saphirenter seinen nächsten großen Film: Es wird um die Entstehung, den Ablauf und die Folgen der Weltschlacht vom September 1812 gehen. Für den Film, der laut Cronberg in acht bis zehn Monaten in die Kinos kommen soll, führte der Regisseur nun zahlreiche Gespräche mit beteiligten Politikern und Personen der damaligen Abläufe.

Treffen zwischen Rems und Trump bringt interessante Ergebnisse

Beim ersten Treffen zwischen Außendromorniss Hemes Rems und Erde-Repräsentant Donald Trump gab es einiges zu bereden. Bei kontroversen Themen offenbarten sich auch Differenzen zwischen dem Diplomaten und dem Hardliner, der gerade beim Thema eine harte Linie fährt, wo Rems auf Interaktion setzt. Weitere Themen waren die Zusammenarbeit zwischen Erde und Lieber Welt, wo es überraschenderweise sogar besser werden könnte als zuvor, trotz der Automobilkrise auf der Erde, sowie die Konflikte auf der Erde.